aktualisiert am: 21.07.2016

Das Fest 2016

Ein Klick auf das Bild führt zu dem Bilderbogen des Festes.

Es war ein stimmungsvolles Fest mit vielen großartigen Künstlern. Für ihre Darbietungen möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Hervorheben möchte ich diejenigen, die im Hintergrund gearbeitet haben, Mitarbeiter des KEH, des RBO, Tontechniker und die Aufbauhelfer.

Die kurzfristige Verlegung der Apfelbühne in das Kesselhaus bitten wir zu entschuldigen.

Wir hoffen, dass alle, sowohl die Künstler als auch die Besucher viel Freude am Fest hatten und dass es im Ergebnis ein Erlebnis war.

Vielen Dank für euren Besuch.

Wir freuen uns auf die nächsten Herzberger Lichter.

 





Eintritt frei!


Der Park lebt !

Kultur in der Natur. Bekannte und unbekannte Talente, ganz nah und pur. So grün die Bühne, so bunt Publikum und Akteure. Wie Berlin, wie Lichtenberg, wie Herzberge. Alle kommen zusammen. Mit Engagement, für Vielfalt und Toleranz. Herzberger Lichter - ein neues Highlight, in jedem Jahr. Ohne Barrieren, ohne Eintritt.

 

Der Landschaftspark Herzberge mit seinen kontrastreichen Plätzen ist ein Ort der Kultur in der Natur. Mit dem kulturellen Austausch möchten wir Menschen einander näher bringen. Vorurteile abbauen und Wissenslücken schließen. Wer sind wir? Wie sind unsere Mitmenschen? Nachbarn? Wie ist die große menschliche Familie?


Sonderprogramm

13:30 Uhr Führung über den Natur- und Gesundheitspfad

                  mit Susanne Lutz.

                  Treffpunkt: Tram-Haltestelle KEH

 

14:45 Uhr Eröffnung mit Alt-Berliner Blas- und Spaßkapelle

 

15:15 Uhr Feierliche Eröffnung                 

                  Dr. Martin Pätzold, Kreisvorsitzender der CDU Lichtenberg und  

                  Mitglied des Deutschen Bundestags

                  Kerstin Beurich, Bezirksstadträtin

                  für Bildung,  Kultur, Soziales und Sport

 

                  Sandra Obermeyer, Bezirksstadträtin

                  und Leiterin der Abteilung  Jugend und Gesundheit

                   Johanna Gernentz , Leiterin der Kulturstation des KEH

                  Patrick Schulz,  Klient des RBO für alle Teilnehmer

 

18:00 Uhr JAZZ and more im Museum Kesselhaus.

                  Tolle Musik bei Bier und  Wein


Vielfalt als Programm

Jeder, der was kann, findet hier eine Plattform, sein kreatives Potential, seine Talente und Fähigkeiten einem breiten Publikum zu präsentieren.


Eine Gemeinsamkeit von Menschen aus unterschiedlichem sozialen und ethnischen Umfeld und mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Einstellungen. Erlebniswelten in fantasievollem Rahmen, die Augen und Ohren erfreuen.


Entertainment, das begeistert.
Im Ergebnis - ein Erlebnis.

Gemeinschaft und Vielfalt - Inspiration und Erfolgserlebnis